Übersicht Großlandschaften Übersicht Landschaftsräume   Erläuterungen zu Fachbegriffen
Großlandschaft Nördliches Oberrhein-tiefland
Informationen zur Großlandschaft
Leitbild, Ziele, Maßnahmen
Weinbau- Ebene
227.12 Wackernheimer Randstufe
Die Wackernheimer Randstufe markiert den Nordrand des rheinhessischen Ostplateaus zum Rheingau. Sie vermittelt daher über meist flache Hänge zwischen den Hochflächen mit ca. 220 m ü.NN und dem Rand der Rheinebene auf ca. 100 m ü.NN.
Hang bei Wackernheim B. Ullrich
Die Landschaftsraumeinheit ist überwiegend durch ein Mosaik von Weinbau und Obstbau gekennzeichnet. Die Hanglagen sind kleinteilig strukturiert und abwechslungsreich, insbesondere im steileren Taleinschnitt von Wackernheim, und verfügen über ein ausgepägtes System von Rechen und Hohlwegen. Insgesamt weist die Randstufe nur einen geringen Waldanteil auf, aber Feldgehölze und verbuschende Bereiche tragen wesentlich zur Vielfalt und Kulissenbildung bei.
Blick von der Hangzone auf Heidesheim B. Ullrich
Einzige Siedlung im Landschaftsraum ist Wackernheim, das seinen Siedlungsansatz in Hanglage am Ende einer Talmulde hatte und sich heute bis auf das Ostplateau ausgedehnt hat. Die Talmulde am Ortsrand weist einen ausgeprägten Quellhorizont mit zahlreichen Quellbereichen auf, die zum Teil durch Weidengehölze, Röhrichte oder schilfreiche Wiesen zwischen den Wiesen, Gärten und Obstgrundstücken erkennbar sind.