Übersicht Großlandschaften Übersicht Landschaftsräume   Erläuterungen zu Fachbegriffen
Großlandschaft Nördliches Oberrhein-tiefland
Informationen zur Großlandschaft
Leitbild, Ziele, Maßnahmen
Agrarlandschaften
227.400 Inneres Alzeyer Hügelland
Das Innere Alzeyer Hügelland steigt von 160 m im Osten allmählich nach Westen bis über 300 m ü.NN an und ist durch die Einschnitte der oberen Selz und ihrer Zuflüsse stark gegliedert.

Im Landschaftsraum herrschen Lössböden und kalkig-mergelige Böden vor, die gleichermaßen günstige Voraussetzungen für Ackerbau bieten. Dadurch ist das Hügelland fast völlig waldfrei und wird überwiegend ackerbaulich genutzt.

In den Hängen wird in größeren zusammenhängenden Lagen Wein angebaut. Bei Weinheim werden die Weinberge durch Weinbergsmauern gegliedert. Einige Steilhanglagen werdendurch Heckenzüge, Wiesen- und Weinbergsbrachen und Gebüsche bereichert.
Weinberge bei Weinheim B. Ullrich
Der Kern des Landschaftsraums wird durch die Stadt Alzey als traditionelles Zentrum und Verkehrsknoten mit altem Stadtkern und umfangreichen Siedlungserweiterungen geprägt. Ein größeres Industriegebiet und ein dichtes Netz an Verkehrswegen, insbesondere Autobahnen, haben das Umfeld der Stadt nachhaltig beeinflusst. Demgegenüber sind die Ortschaften im Umfeld von Alzey eher dörflich geblieben.

Die Selz als Hauptgewässer des Raumes ist durch intensive landwirtschaftliche Nutzung und durch Überbauung im Stadtgebiet geprägt. Außerhalb der Stadt folgen an der Selz wie auch am Weidasserbach mehrere ehemalige Mühlen aufeinander.
Landschaft bei Heimersheim B. Ullrich