Übersicht Großlandschaften Übersicht Landschaftsräume   Erläuterungen zu Fachbegriffen
Großlandschaft Osteifel
Informationen zur Großlandschaft
Leitbild, Ziele, Maßnahmen
Waldlandschaften
276.6 Senkenbusch
Der Senkenbusch stellt einen südwest-nordost-verlaufenden unbesiedelten Höhenrücken zwischen Kyll und Ahr dar, der durch mehrere, auf dem Rücken entspringende Bäche zertalt ist. Der Landschaftsraum setzt sich über die Landesgrenze in Nordrhein-Westfalen fort.
Tälchen mit Magerwiese bei Berndorf T. Weber
Durch die Höhenlage bis 550 m ü.NN und die fast vollständige Bewaldung hebt sich der Senkenbusch deutlich von den mgebenden Kalkmulden ab. Der Landschaftsraum war nicht immer in diesem Maße durch Wald geprägt. Großflächige Aufforstungen früherer Wacholderheiden haben dazu beigetragen. Heute sind selbst Teile der Bachtäler und ursprünglich waldfreie Talmulden bewaldet. Insgesamt dominieren Nadelforste im Bestand.
Hochstaudenflur im Wiesbachtal T. Weber
In den verbliebenen offenen Talabschnitten des Wiesbachtales sind Feuchtwiesen sowie Röhrichte und Großseggenriede verbreitet. Die übrigen Offenlandflächen werden vorwiegend ackerbaulich oder als Wirtschaftsgrünland genutzt. Der Senkenbusch ist mit Ausnahme eines Golfplatzes bei Berndorf frei von Besiedlung.