Übersicht Großlandschaften Übersicht Landschaftsräume   Erläuterungen zu Fachbegriffen
Großlandschaft Westeifel
Informationen zur Großlandschaft
Leitbild, Ziele, Maßnahmen
offenlandbetonte-Mosaiklandschaft
280.21 Winterscheider Hochfläche
Die wellige Winterscheider Hochfläche weist im zentralen Bereich Höhen von mehr als 520 m ü.NN auf und dacht sich zu den Rändern hin ab. Durch Neben- und Quellbäche der Our (v.a. Ihrenbach und Winterspelter Bach) ist sie stark gegliedert, wobei sich besonders im Westteil kerbtalförmige Talzüge ausgebildet haben. Die Hochfläche wird von mehreren bis 550 m hohen Hügeln überragt, zwischen denen feuchte Quellmulden ausgebildet sind. Der nördliche Teil der Einheit liegt in Belgien.
Landschaft bei Winterspelt T. Weber
Offenland mit hohem Anteil intensiv genutzter Grünland- und Ackerflächen bestimmt das Landschaftsbild in weiten Teilen. Magere Wiesen und Heiden als Relikte historischer Nutzungsmuster des Offenlandes liegen nur kleinflächig vor, während Feuchtgrünland vor allem im unteren Ihrental noch häufig vertreten ist. Waldnutzung konzentriert sich zum einen entlang steiler Talhangabschnitte von Ihrenbach und Winterspelter Bach, zum anderen auf der Hochfläche nördlich von Winterscheid. Es herrschen Nadelforste vor. Trockenwälder prägen die felsigen Steilhänge. Niederwälder sind nur vereinzelt vertreten.
Bachtal westlich Winterscheid T. Weber
Siedlungsflächen befinden sich in erster Linie auf der Hochfläche, wo die Dorfgründung häufig im Bereich euchter Muldenlagen erfolgte. Den typischen Siedlungscharakter machen kleine, bäuerlich geprägte Reihen- und Haufendörfer sowie Einzelgehöfte aus. Besiedlung im Talraum ist weitgehend auf einige Mühlengebäude beschränkt.