Übersicht Großlandschaften Übersicht Landschaftsräume   Erläuterungen zu Fachbegriffen
Großlandschaft Westeifel
Informationen zur Großlandschaft
Leitbild, Ziele, Maßnahmen
Vulkanlandschaft Waldlandschaften
281.4 Duppacher Rücken
Der Duppacher Rücken ist ein breiter, durch mehrere Bachläufe zergliederter Quarzitrücken mit Höhen über 650 m ü.NN. Mit der Basaltkuppe Steffelnkopf, der in den letzten ahrzehnten durch intensiven Gesteinsabbau seinen markanten Vulkankegel verlor, und dem Duppacher Maar findet am Ostrand eine Verzahnung mit den Landschaftsformen der Vulkaneifel statt.
Am Steffelnkopf (Vulkankuppe) T. Weber
Das Gewässernetz ist in weiten Strecken durch naturnahe Fließgewässerdynamik und Uferstrukturen mit z.T. stark mäandrierenden Bachläufen (z.B. Ooser Bach) gekennzeichnet. Teilweise werden die Talbereiche von Feuchtwiesen eingenommen.

Der bewaldte Höhenrücken ist unbesiedelt. Ortschaften konzentrieren sich auf die Randlagen. Als Zeugnis historischer Besiedlung liegt im Südwesten des Quarzitrückens ein Burgring, der als Kulturdenkmal ausgewiesen ist.
Naturschutzgebiet westlich Duppach T. Weber